Der Brexit und die politische Kommunikation

Nun ist passiert, was sich viele politische Verantwortungsträger in Brüssel und den nationalen Regierungen nicht vorstellen konnten. Der Brexit. Es gibt einen Ausweg aus der EU – und die EU kann nichts dagegen tun.

Was bedeutet diese Exit-Entscheidung?
Zuerst einmal ist es ein Bruch mit der bisherigen Kommunikation der EU. Sie fühlte sich so oft missverstanden, nun zeigt sich, dass die Mehrheit der Briten in dem Missverstehen keinen weiteren Gesprächsbedarf sondern eine Abkehr sieht.

Im Sinne der politischen Kommunikation ist das Schweigen oder der Bruch eines Dialogs (egal in welchem sozialen Medium) sicher die Höchststrafe für eine gescheiterte Kommunikationsstrategie. Das Erklären der Vorteile der EU wird durch die Debattenstruktur in sozialen Netzwerken sicher noch… Weiterlesen

Hoeneß Anerkennung des Urteils stärkt Recht und Medien.

Ein Kommentar zum „Fall Hoeneß“ aus Perspektive der politischen Kommunikation:

Bevor die politische Dimension des Verfahrens gegen Uli Hoeneß ausgebreitet werden kann, ist es wichtig, die Prozess oder Verfahrensebene zu betrachten, die in allen gesellschaftlichen Funktionssystemen vorkommt und durch die Reduktion von Komplexität Entscheidungen (und damit auch die Anerkennung oder Ablehnung von Entscheidungen hier durch Uli Hoeneß) erst möglich macht.

Hoeneß hat selbst entschieden und das Urteil anerkannt.
Uli #Hoeness hat sich mit der heutigen Anerkennung des Strafurteils schneller Weiterlesen

#luhmann gefällt dir?

Niklas Luhmann gefällt vielen durch seine soziologische Systemtheorie. Ein umfassendes Theoriegebäude zu gesellschaftlicher Kommunikation, das über 20 Jahre nach dem Tod des Wissenschaftlers wohl einer Weiterentwicklung Weiterlesen

Interdisziplinarität und Staatlichkeit

Die Erforschung des (National-)Staates wird immer mehr als interdisziplinäre Aufgabe verstanden. Neue Kommunikationsmedien und Vergemeinschaftungsprozesse, wie die Europäisierung, sorgen für eine Forschungsagenda, die nicht allein durch die Rechtswissenschaften Weiterlesen

Soziale Onlinenetzwerke – von „Freundschaft“ bis „was ich sonst so von mir zeige..“

Freundschaft ist laut Duden ein „auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes Verhältnis von Menschen zueinander“. Im persönlichen Umgang von Menschen bauen sich Freundschaften meist erst langsam auf. Kommunikation ist notwendig um sich „kennen zu lernen“ – mit all den Mißverständnissen und Übereinstimmungen, die das mit sich bringt. Vertrauen wird durch Erfahrungen aufgebaut, bestätigt, in Frage gestellt, etc.

Das Internet liefert viel… auch Freundschaft?
„Freundschaften“ Im Internet basieren auf anderen Grundlagen. Zunächst sind Weiterlesen

dOCUMENTA 13 – Kunst (und Politik) in 100 Tagen

Heute, am 9.6., eröffnet die größte Ausstellung der Welt in Kassel offiziell. Viele Kunstwerke sind in öffentlichen Parks seit einigen Tagen zugänglich. Die Begeisterung in der Stadt für Kunst ist spürbar und auch die (hessische) Politik wird versuchen von dem Glanz der Künstler und ihrer Kuratorin Carolyn Christov-Bakargiev in Nordhessen zu profitieren.

Diese dOCUMENTA – eine Bühne ihrer Chefin?

Die Massenmedien transportieren vor dem Start der Ausstellung insbesondere Christov-Bakargiev als Weiterlesen

Ist Glück (politisch) messbar?

Die Glücksökonomie ist ein junger, schnell wachsender, wirtschaftswissenschaftlicher Forschungszweig. Ziel ist es neben materiellen Wohlstandsindizes individuelle „Zufriedenheitskriterien“ zu beobachten und nachvollziehbar zu messen. Politischen Entscheidern Weiterlesen