Systemische Beratung

Systemische, ganzheitliche Beratung bedeutet ein komplexes Verständnis von Kommunikation aufzubauen und für verschiedene Situationen zu nutzen, um sich selbst und andere Akteure in ihren systemischen Zusammenhängen zu verstehen.

Die neuen Chancen nutzen

„Aus keiner Gefahr rettet man sich ohne Gefahr.“  Niccolo Machiavelli

Kommunikation und öffentlicher Dialog spielen für moderne Gesellschaften eine immer wichtigere Rolle. (Junge) Mediennutzer gestalten Meinungen und thematische Mehrheiten in sozialen Netzwerken und Blogs. Etablierte Parteien verlieren an Bindungswirkung. Es besteht die Chance politische Themen immer stärker im öffentlichen Dialog vorzubereiten und der Politik klarere Entscheidungsvorgaben zu geben. Beispiele wie Stuttgart 21 zeigen, dass Bürger ihre Meinung öffentlich äußern und sich gruppieren sich im Internet.

Unternehmen und die Politik müssen diesen Dialog annehmen um Strategien wirksam durchsetzen zu können. Plakative Werbebotschaften verlieren an Wirkung, argumentativer Dialog gewinnt an Bedeutung. Entscheider erwarten maßgeschneiderte Mitteilungen von Interessengruppen um die eigene Willensbildung abzubilden. Transparenz wird durch öffentlichen Dialog und Initiativen vorangetrieben.

Die Rolle der Politik in einer modernen Gesellschaft

Es wird klar, dass Politik nicht an der Spitze einer ausdifferenzierten Gesellschaft stehen kann. Sie kann diese nicht adäquat beobachten und steht daher neben anderen Funktionssystemen – wie der Wirtschaft.

Da Sie das nicht tut, aber immer wieder behauptet, ist Politik und Ihre Mitteilungen gegenüber gesellschaftlichen Zielgruppen nicht in der Lage, Aufgaben, die Politik sich selbst gesetzt hat (wie die Erhaltung des Wohlfahrtsstaats der 70er Jahre) aufrecht zu erhalten. Zudem besteht ein struktureller Widerspruch zwischen langfristiger Politik und der Abhängigkeit von Macht. Wahrscheinlich haben langfristige Ziele daher nur dann bestand wenn sie kurzfristige Wahlerfolge sichern können.

Die Rolle von Unternehmen „neben“ der Politik

„Topmanager und Unternehmer haben eine Rechenschaftspflicht gegenüber der Öffentlichkeit. Wir leben in einer Informationskultur, in der man kommunizieren muß.“

Gertrud Höhler

Neben der Politik kommen auch Unternehmen zunehmend in den Dialog mit der „Öffentlichkeit.“ Auch wenn „man“ nicht kommunizieren kann zeigt, das Zitat, dass in der modernen Gesellschaft die Beobachtung der Wirtschaft in Richtung nachhaltigem Handeln etabliert wurde. Die Wirtschaft reagiert auf diese Beobachtungsperspektive.

Die Komplexität moderner sozialer Netzwerke macht z.B. interne Guidelines für Unternehmen unumgänglich. Gleichzeitig wird von Unternehmen gefordert langfristig ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nachzugehen und dies in schlüssigen CSR-Strategien abzubilden. Sie positionieren sich über CSR-Reporte gegenüber der „Gesellschaft“ und ihren relevanten Zielgruppen.

Diese Interaktion mit der Umwelt hat zwei Seiten, die (durch gute Beratung)  reflektiert werden sollten. Zu der Herausforderung für Unternehmen und der geforderten Beratung ein Video von Prof. Dr. Dirk Baecker.

Advertisements