Terror und die Zigarette – wie Risiken unsere Gedanken kollonialisieren (können)

„Alles was wir wissen, wissen wir aus den Massenmedien“, so das sinngemäße Zitat von Niklas #Luhmann. Auch den Terrorismus kennen wir „von dort. Die Möglichkeit von einer Leiter zu fallen oder an Krebs zu erkranken wird medial selten so dramatisch präsentiert, wie der „weltweite Terror“.

Alltägliche Mediennutzung und so…
So sitzen wir mir (Bier trinken und Zigaretten rauchend) vor dem Handy, Fernseher oder sonstigen Bildschirmen um von Anschlägen und djihadistischen Tätern zu hören…
Wenn es gar kein Moslem war, kann immernoch behauptet werden ein falscher Tweet oder ein unseriöser Beitaf in Facebook wären die Grundlage der Behauptung gewesen. Kein Problem, andere reden ja auch von Lügenpresse und so. Weiterlesen

Seien wir doch mal (politisch) ehrlich…

Vor einigen Jahren kursierte ein Tweet im Internet der sinngemäß behauptete „Political Communication means lying“. Mit Frau Hinz scheint hier wirklich ein Fall „aufzuschlagen“ für den dieser Tweet 30 Jahre lang zutraf. Die Beispiele von zu Gutenberg und anderen Politikern scheinen der These recht zu geben.
Trotzdem scheint diese These nicht auszureichen. Niklas Luhmann kodiert das politische System nach Macht und Ohnmacht als Leitunterscheidung nach der dann auch alle Dialoge und „Selbstreingungsprozess ausgerichtet werden.“ Es gibt also eine Systemebene, die das Agieren der einzelnen Politiker immer wieder zwingt gewisse Eigenschaften einzubringen, oder eben vorzutäuschen.
Ob wir glauben, dass das politische System ehrlich sei oder nicht, ist nach Luhmann übrigens nicht die Frage des politischen Systems sondern von „moralisierenden Beobachtern“ die ihre Perspektive in das politische System einspielen wollen (ohne deren Eigenlogik zu kennen).

Im Handwerk der Unfreiheit surfen?

Wir nutzen es jeden Tag: das Internet, im Smartphone, am Netbook oder klassisch am PC. Unser Informationsbedürfnis, der Kontakt mit Freunden und Bekannten sowie wirtschaftliche Aktivitäten machen das Internet für uns unverzichtbar. Doch können wir uns „trotz Snowden“ noch frei Weiterlesen

#luhmann gefällt dir?

Niklas Luhmann gefällt vielen durch seine soziologische Systemtheorie. Ein umfassendes Theoriegebäude zu gesellschaftlicher Kommunikation, das über 20 Jahre nach dem Tod des Wissenschaftlers wohl einer Weiterentwicklung Weiterlesen

dOCUMENTA 13 – Kunst (und Politik) in 100 Tagen

Heute, am 9.6., eröffnet die größte Ausstellung der Welt in Kassel offiziell. Viele Kunstwerke sind in öffentlichen Parks seit einigen Tagen zugänglich. Die Begeisterung in der Stadt für Kunst ist spürbar und auch die (hessische) Politik wird versuchen von dem Glanz der Künstler und ihrer Kuratorin Carolyn Christov-Bakargiev in Nordhessen zu profitieren.

Diese dOCUMENTA – eine Bühne ihrer Chefin?

Die Massenmedien transportieren vor dem Start der Ausstellung insbesondere Christov-Bakargiev als Weiterlesen

…über Systemtheorie

Zitat

Niklas Luhmann gezeichnet (c) Sonntag Wikimedia.org

„»Systemtheorie« ist heute ein Sammelbegriff für sehr verschiedene Bedeutungen und sehr verschiedene Analyseebenen. Das Wort referiert keineneindeutigen Sinn. Übernimmt man den Systembegriff ohne weitere Klärung in soziologische Analysen, entsteht Weiterlesen

…über das Kommunizieren können

Zitat

Jede Beteiligung an Kommunikation macht also schmerzhaft deutlich, wie scharf die Grenzen zwischen psychischer und sozialer Autopoesis gezogen sind und wie unsinnig die Meinung ist, zu der uns eine Tradition verführt; dass Menschen Weiterlesen