Der Brexit und die politische Kommunikation

Nun ist passiert, was sich viele politische Verantwortungsträger in Brüssel und den nationalen Regierungen nicht vorstellen konnten. Der Brexit. Es gibt einen Ausweg aus der EU – und die EU kann nichts dagegen tun.

Was bedeutet diese Exit-Entscheidung?
Zuerst einmal ist es ein Bruch mit der bisherigen Kommunikation der EU. Sie fühlte sich so oft missverstanden, nun zeigt sich, dass die Mehrheit der Briten in dem Missverstehen keinen weiteren Gesprächsbedarf sondern eine Abkehr sieht.

Im Sinne der politischen Kommunikation ist das Schweigen oder der Bruch eines Dialogs (egal in welchem sozialen Medium) sicher die Höchststrafe für eine gescheiterte Kommunikationsstrategie. Das Erklären der Vorteile der EU wird durch die Debattenstruktur in sozialen Netzwerken sicher noch… Weiterlesen

Advertisements

Neues Twitterprofil die bessere Facebook-Chronik?

Das neue Twitterdesign ist ein deutlicher Angriff auf die Platzhirsche Facebook und Google+ . Der Microblogging-Dienst bietet nun auch die Möglichkeit ein flächiges Profilbild einzustellen. Facebook, dessen Statusbalken sich immer mehr zum Nachrichtenticker entwickelt, wird auf diesen Schachzug reagieren müssen.

Twitter ist seinem Profil eines offenen Nachrichtendienstes immer treu geblieben. Hat mit der Zeit aber Weiterlesen

#luhmann gefällt dir?

Niklas Luhmann gefällt vielen durch seine soziologische Systemtheorie. Ein umfassendes Theoriegebäude zu gesellschaftlicher Kommunikation, das über 20 Jahre nach dem Tod des Wissenschaftlers wohl einer Weiterentwicklung Weiterlesen